Große Orgel

Die große Orgel, errichtet auf einer vor die Westwand des Mittelschiffs gestellten Empore, verfügt über einen vollständig erhaltenen barocken Prospekt. Das Instrument wurde 1708 von dem Schnitger-Schüler Matthias Dropa aus Hamburg gebaut und ersetzte ein älteres, am westlichen Teil der Kirchennordwand stehendes Instrument ohne selbständiges Pedal.

Auf einem berühmten Gemälde von Joachim Burmester aus dem Jahr 1700 ist dementsprechend noch das Vorgängerinstrument zu sehen. Seit dem 15. Jahrhundert ist die Existenz mehrerer Orgeln in St. Michaelis bezeugt. Im Jahr 1683 legte Arp Schnitger ein Konzept für einen Neubau vor, dem man jedoch nicht folgte. So konnte es zwei Jahrzehnte später zur Verpflichtung Dropas kommen.

1873 wurde das Instrument von der Firma Furtwängler weitgehend verändert und dem romantischen Klangempfinden angepasst. Ein weiterer Umbau im Jahr 1931 durch dieselbe Orgelbaufirma (jetzt Furtwängler & Hammer), gestützt auf Konzepte des bedeutenden Organologen Christhard Mahrenholz, verband eine spätromantische, pneumatische Spielanlage mit der ursprünglichen Pfeifenaufstellung Dropas. Weitere Veränderungen, 1956 durch die Firma Kemper und 1974 durch die Firma Hillebrand, berücksichtigten die romantische Grundkonzeption nicht, sondern versuchten, das Instrument zu „barockisieren“, ohne dabei auf eine Rekonstruktion der Dropa-Orgel hinzuwirken.

Da insbesondere die pneumatische Spielanlage in den 90er Jahren zunehmend störanfällig wurde, erwies sich eine grundlegende Sanierung der Orgel als notwendig. Diese wurde im Jahr 1999 von der Firma Scheffler durchgeführt. Da die Orgel nur noch fünf originale Register von Dropa besaß, entschloss man sich, nicht den Ursprungszustand von 1708 wieder herzustellen, sondern das Konzept von Mahrenholz als Grundlage der Restaurierung zu nehmen. So präsentiert sich die Orgel mit ihren 51 Registern heute als ein Instrument, dessen Disposition sich im Hauptwerk, Rückpositiv und Pedal eher dem barocken Klangideal verpflichtet fühlt, das aber zusätzlich im schwellbaren Oberwerk zahlreiche Register romantischer Klanggebung vorzuweisen hat.

Hauptwerk (1. Manual):
Prinzipal 16' (1708)
Quintade 16' (1708)
Oktave 8' (1999)
Gedackt 8' (1931)
Gambe 8' (1974)
Hohlflöte 8' (1931)
Oktave 4' (1999)
Blockflöte 4' (1931)
Quinte 2 2/3' (1974)
Oktave 2' (1999)
Spitzflöte 2' (1931)
Kornett 3-4-fach (1999)
Mixtur 5-6-fach (1999)
Trompete 16' (1999)
Trompete 8' (1931)

Rückpositiv (2. Manual):
Prinzipal 8' (1708)
Gedackt 8' (1708)
Oktave 4' (1873)
Rohrflöte 4' (1708)
Flachflöte 2' (1931)
Sifflöte 1 1/3' (1931)
Sesquialtera 2-fach (1956)
Scharf 4-fach (1999)
Dulzian 16' (1974/1999)
Krummhorn 8' (1999)

Schwellwerk (3. Manual):
Lieblich Gedackt 16' (1999)
Prinzipal 8' (1873)
Salizional 8' (1974)
Bordun 8' (1999)
Vox coelestis 8' (1999)
Oktave 4' (1873)
Rohrflöte 4' (1931)
Nasard 2 2/3' (1931)
Waldflöte 2' (1931)
Terzian 2-fach (1931)
Mixtur 4-fach (1999)
Trompete 8' (1999)
Oboe 8' (1999)

Pedal:
Prinzipal 16' (1873)
Subbaß 16' (1873)
Quintade 16' (Transmission aus dem Hauptwerk)
Lieblich Gedackt 16' (Transmission aus dem Schwellwerk)
Quintbaß 10 2/3' (1999)
Oktave 8' (1873)
Gedackt 8' (1873)
Oktave 4' (1873)
Nachthorn 2' (1931)
Rauschpfeife 4-fach (1931)
Posaune 16' (1931)
Trompete 8' (1931)
Trompete 4' (Transmission aus dem Schwellwerk)

Tonumfang: Manuale: C-g''' – Pedal: C-f'
Koppeln: I/Ped, II/Ped, III/Ped, II/I, III/I, III/II
Tremulanten für Rückpositiv und Schwellwerk
Registerwalze
Taschenlade mit pneumatischer Register- und Spieltraktur
Registratur mit drei freien Kombinationen und Generaltutti

Zur Übersicht

Nächste Gottesdienste

  • 28.01.2018 um 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Septuagesimae

    Pn.Bettex
    St. Michaelis, Unterkirche
  • 04.02.2018 um 10:00 Uhr

    Gottesdienst mit Abendmahl am Sonntag Sexagesimae

    Pn. Ideker
    St. Michaelis, Unterkirche
  • 07.02.2018 um 15:30 Uhr

    Andacht Senioren- und Pflegezentrum am Lambertiplatz

    Dn. Stoffregen
  • 11.02.2018 um 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Estomihi

    P. Jahn-Bettex
    St. Michaelis, Unterkirche
  • 11.02.2018 um 15:30 Uhr

    KonFaMily-Gottesdienst

    KU 2017-2019 Süd, alle Konfirmanden. P. Jacob
    St. Michaelis, Gemeindehaus Süd, Werner-von-Meding-Str. 2
  • 15.02.2018 um 15:30 Uhr

    Andacht Therapie-und Pflegezentrum Gut Wienebüttel

    Dn. Stoffregen
  • 17.02.2018 um 10:00 Uhr

    Kinderkirche

    Pastor Stephan Jacob & Team
    Gemeindehaus Werner-von-Meding-Str. 2
  • 18.02.2018 um 10:00 Uhr

    Krabbelgottesdienst

    Dn. Stoffregen & Team
    St. Michaelis, Gemeindehaus Auf dem Michaeliskloster 2b
  • 18.02.2018 um 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Invocavit

    P. Jacob
    St. Michaelis, Unterkirche
mehr...

© 2012 - 2018 St. Michaelis Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign